Liebevoll leben und lernen

Informationssammlung zu einer natürlichen, nachhaltigen, verantwortungsvollen, ganzheitlichen, liebevollen Lebensweise, Gesundheit und Ernährung, Naturschutz – Kinder – junge Menschen liebevoll und achtsam begleiten, gleichwürdiger Umgang in der Familie

Liebevoll leben und Lernen - Gib nur positiven Sachen Raum

Gib nur positiven Sachen Raum und positiv denken

| Keine Kommentare

Liebevoll leben und Lernen - Gib nur positiven Sachen Raum - positiv denken
Liebevoll leben und Lernen – Gib nur positiven Sachen Raum

Positiv denken und:

Gib negativen Sachen keine Chance

Oder:

Negatives – Nein Danke.

Oder positiv ausgedrückt:

♡ ♡ ♡ Gib nur positiven Sachen Raum. ♡ ♡ ♡

“Macht brauchst Du nur, wenn Du etwas Böses vorhast. Für alles andere reicht Liebe um es zu erledigen”

Charlie Chaplin

Miteinander darauf achten

Es ist wichtig miteinander darauf zu achten und umzudenken und nur noch eine positive, friedliche, achtsame, liebevolle Mentalität, Atmosphäre und ein solches Miteinander schaffen und positiv zu denken.

z.B. durch:

  • wertschätzen – anstatt kritisieren, … (Ego)
  • wertschätzen und mithelfen zum Gelingen, aber nicht von oben herab, weil man meint es besser zu wissen oder Vorteile davon hat, sondern auf einer Ebene und in einer dienenden Rolle für die jeweilige Sache – anstatt zu verlangen, fordern, konsumieren (das ist das Ego)
  • auf sich selbst schauen und die Verantwortung für das eigene Verhalten übernehmen und vor der eigenen Tür kehren – anstatt zu kritisieren (Kritik ist immer die eigene Brille und das Projezieren und Abspalten von eignenen Sachen auf andere)
  • wertschätzen und die Verantwortung für das eigene Verhalten übernehmen, Fehler zugeben, sich entschuldigen – anstatt verharmlosen, zu meinen war ja nicht so gemeint, ist ja nicht so schlimm, zu verdrehen, rausreden, Ausreden, Halbwahrheiten, rumzudiskutieren, auf den anderen schieben, … (das ist das Ego)
  • wenn man mit sich selbst im Reinen ist ist man mit der Welt im Reinen
  • Dankbarkeit von innen aus einem selbst heraus
  • Rücksicht nehmen auf andere, den kleinsten gemeinsamen Nenner finden – anstatt auf sein Recht zu pochen (das ist das Ego)
  • ein friedliches, freundliches, liebevolles, achtsames, positives Miteinander schaffen
  • Nachsicht wenn etwas nicht so perfekt ist, das Gute sehen, Dankbarkeit und einfach mithelfen (aber nicht von oben herab)
  • Dankbarkeit, Mithilfe, Wertschätzung von innen aus einem selbst heraus – anstatt Beschwerde (Ego)
  • geben – anstatt nehmen (Ego)
  • wir – anstatt ich (Ego)
  • Verständnis, Wertschätzung – anstatt Schuldzuweisung, Kritik, … (Ego)
  • Freundlichkeit – anstatt Feindseligkeit (Ego)
  • Liebe – anstatt Stolz (Ego)
  • Mitfreude – anstatt Eifersucht, Neid, Missgunst (das ist das Ego und projezieren von eigenen Sachen auf andere)
  • Glück – anstatt Ärger
  • Bescheidenheit – anstatt Macht (Ego)
  • Frieden – anstatt Krieg (Ego)
  • Gemeingefühl – anstatt Selbstsucht (Ego)
  • Altruismus, Uneigennützigkeit, Selbstlosigkeit – anstatt Egoismus
  • Beständigkeit, Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit – anstatt Sprunghaftigkeit (Ego)
  • selbst aktiv werden überall um Gutes zu bewirken von innen aus einem selbst heraus, an andere denken, z.B. Alleinstehende, Allein(nicht)erziehende, Einsame, Kranke, stille Menschen, die oft übersehen werden, Menschen, die viel für andere tun, … – helft Ihnen für mehr Wertschätzung, Zusammenhalt, Gemeinsam, Menschlichkeit, …
  • Sich einsetzen für eine positive Atmosphäre und ein friedliches, nettes, liebevolles MIteinander, sich stark machen dafür
  • Distanzieren von negativen Menschen, von einer negativen Atmosphäre und damit auch klar ein Zeichen setzen und wenn niemand da ist, niemand mitmacht, dann kann sich eine negative Atmosphäre, können sich negative Menschen nicht entfalten. Nicht zuschaun, wenn Negatives geschieht sondern sich einsetzen für ein positives und liebevolles Miteinander und Gerechtigkeit. Auch für das was man nicht tut ist man verantwortlich (unterlassene Hilfeleistung, Zivilcourage). 

Distanzieren von negativen Menschen und Situationen

Wenn es negative Menschen gibt, die das nicht wollen und irgendwelche Ausreden haben und Kritik, von ihnen kann man sich letztendlich nur distanzieren und dadurch können sie sich nicht mehr damit weiter entfalten.

Gib nur positiven Sachen Raum

Liebevoll leben und lernen

So gelingt ein positives Miteinander

So kann ein tolles, positives, liebevolles, achtsames Miteinander gelingen und ein Miteinander für eine gute Sache.

Und es ist nicht nur ein achtsamer und liebevoller Umgang mit jungen Menschen wichtig, sondern mit Menschen in jedem Alter.

Das ist selbstverständlich

♡ ♡ ♡ Wertschätzung, Liebe, Dankbarkeit, ein positives, liebevolles, friedliches, achtsames Miteinander, ein Helfen, das alles von innen aus einem selbst heraus, an sich ggf. zu arbeiten und in der Liebe zu wachsen, kein von oben herab, keine Ausreden – das ist nicht sonstwas, sondern selbstverständlich für ein positives Miteinander. Allein dadurch wird es auf der Welt schon viel schöner. ♡ ♡ ♡

Gib nur positiven Sachen Raum

Und wo ist das Problem achtsam, positiv, liebevoll, friedlich zu anderen Menschen in jedem Alter zu sein, an sich ggf. zu arbeiten und in der Liebe zu wachsen? Das ist etwas Selbstverständliches, Voraussetzung und Grundlage für alles weitere. Nur das Ego könnte das behindern.

♡ ♡ ♡ “Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten.” ♡ ♡ ♡

Bertolt Brecht

Weiter lesen: Die Würde des Menschen ist unantastbar – so verschieden wie die Blumen, Pflanzen sind und wachsen, so verschieden sind auch die Menschen

[yuzo_views] Views

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.